24h Shopping Experience

Mit dem Gemüseautomaten schließt Charly Rayermann nun endlich die Nacht- und Wochenend-Versorgungslücke für leckeres und gesundes Gemüse in Ginderich. Bei Bedarf lässt sich rund um die Uhr Gemüse kaufen. Aktuell liegt der Angebotsschwerpunkt bei frischem Spargel und Erdbeeren. Den Automaten findet ihr auf der Marienstraße gleich hinter dem Op de Eck, gegenüber vom ehem. Friseursalon Reis.

Osterfeuer

Auch in diesem Jahr findet am Ostersonntag wieder das traditionelle Osterfeuer für Jung und Alt in Perrich an der Panzerstraße statt. Start ist am frühen Abend. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

kleiner Pilgerweg

Auch in der diesjährigen Fastenzeit laden die Schützenbruderschaften alle Männer zu einem gemeinsamen Bußgang von Xanten nach Ginderich ein. Wir treffen uns am 7. April um 5.30 Uhr am Marktplatz in Ginderich. Abfahrt nach Xanten ist um ca. 5.45 Uhr. Für Mitfahrgelegenheiten ist gesorgt.

In der Krypta des Doms beginnen wir um 6.00 Uhr mit einer gemeinsamen heiligen Messe, um uns dann gegen 6.30 Uhr per pedes auf den Weg nach Ginderich zu machen. Nach einer kurzen Einkehr in unserer Wallfahrtskirche, beenden wir unsere kurze Pilgerreise mit einem Frühstück im Café Dams.

Teilnehmen kann jeder. Die Teilnahme ist kostenlos.

Besuch des Landesverkehrsministers Hendrik Wüst in Ginderich

Nach der öffentlichen Fraktionssitzung der CDU am letzten Montag im Gindericher Pfarrheim, war für jeden der rund 80 Teilnehmer klar, dass sich an der Verkehrssituation in Ginderich, Perrich und Werrich etwas ändern muss. Neben dem Thema der Ampelanlage stand jedoch ganz klar die Verkehrswegeführung im Rahmen der Kanalbaumaßnahmen im Bürgerinteresse. Da der Kanalbau die Gindericher noch die nächsten fünf bis sechs Jahre beschäftigen wird, wurde das Thema jetzt zur Chefsache erklärt. Die CDU Wesel konnte den Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst als obersten Schirmherr für das Kanalprojekt und die damit verbundene Verkehrssicherung im Wallfahrtsort Ginderich gewinnen.

Ein Ortstermin ist bereits für Montag, 1. April 2019, 15 Uhr geplant. Hier will Herr Wüst, der von 2000 bis 2006 auch Landesvorsitzender der Jungen Union Nordrhein-Westfalen war, sich ein persönliches Bild von der Lage machen. In einem Telefoninterview, welches wir vorab mit ihm führen konnten, betonte er die Notwendigkeit zur Sicherstellung der Zuwege für die Pilgerströme, die Besucher der Gindericher Dorfschule und insbesondere die Besucher des Seniorentreffs im Pfarrheim.

Zu dem Ortstermin heute um 15 Uhr sind natürlich auch alle interessierten Bürger und Bürgerinnen herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am Marktplatz.

Im Anschluss lädt die SPD zu Kaffee und Kuchen ins Café Dams. Diese großzügige Geste soll als Zeichen der Solidarität der SPD mit den Ginderichern verstanden werden, wie uns der Fraktionsvorsitzende der SPD bestätigte.

 

Bilder: Mark Keppler, privat

Gindericher Kabarettabend

Am kommenden Samstag steigt der ausverkaufte Gindericher Kabarettabend. Rainer Pause und Norbert Alich als „Fritz und Hermann“ bringen mit ihrem Programm Alles neu! den Alten Kuhstall zum beben.

Kanalbaubedinge „Anreise“ über Papenweg und Molkereistraße. Gerne auch noch Zeit für die After Show Session einplanen…

Foto: Melanie Grande

Männerbußgang – Sonntag, 7. April

Auch in diesem Jahr lädt die Schützenbruderschaft zu einen gemeinsamen Bußgang von Xanten nach Ginderich ein. Wir treffen uns am 7. April um 5.30 Uhr am Marktplatz in Ginderich um von dort gemeinsam um 5.45 Uhr nach Xanten zu fahren (für Mitfahrgelegenheiten wird gesorgt).

In der Krypta des Doms beginnen wir um 6.00 Uhr mit einer gemeinsamen heiligen Messe. Anschließend beschreiten wir den Weg von Xanten nach Ginderich. Gegen 8.30 Uhr wird dann der Bußgang in der Gindericher Wallfahrtskirche mit einer kurzen Anbetung beendet.

Im Anschluss findet ein gemeinsames Frühstück im Café Dams statt.

Teilnehmer können alle, auch nicht Schützenbrüder.

Rheinkraft Ginderich

Am 15. März fand die Jahreshauptversammlung vom SV Rheinkraft Ginderich statt. Der Vorsitzende Georg Lörcks blickte auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Einige Ämter konnten neu besetzt werden. Bild: Der aktuelle Vorstand, einige Abteilungsleiter sowie der Ehrenvorsitzende Heinrich Henrichs.